AG Kommunalpolitik Allgemein Kreisverband Treffen der Rosenheimer Piraten

Piratenpartei im Aufwind

Die PIRATEN sind da – auch in Rosenheim

#FreuDichaufsNeuland

Kiel/Rosenheim – Der Wahlsieg der Piratenpartei in Schleswig-Holstein bedeutet für die PIRATEN in Rosenheim einen nochmals verstärkten Rückenwind. Der Hochrechnung des ZDF von 19 Uhr zufolge liegen die schleswig-holsteinischen PIRATEN bei 8,4 Prozent. Das bedeutet, sie sind mit sechs von 69 Mandaten im Landesparlament vertreten. Die weiteren Zahlen: CDU 30,8 Prozent (22 Mandate), SPD 30,3 Prozent (22), FDP 8,1 Prozent (6), Bündnis 90/DIE GRÜNEN 13,2 Prozent (10) , SSW 4,5 Prozent (3), DIE LINKE 2,3 Prozent, Andere 2,3 Prozent. Wahlbeteiligung: 57,4 Prozent. Danach sind vier Koalitionen möglich: 1. SPD/GRÜNE/SSW (sogenannte „Dänen-Ampel“): 35 Sitze; 2. SPD/GRÜNE/FDP (klassische „Ampel“): 38 Sitze; 3. CDU/GRÜNE/FDP („Jamaika-Koalition“): 38 Sitze; 4. CDU/SPD (Große Koalition) 44 Sitze.

In Rosenheim verzeichnen die PIRATEN insbesondere seit den Wahlsiegen in Berlin und im Saarland einen klaren Mitgliederzuwachs. An den offenen und programmatischen Stammtischen, die abwechselnd jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat stattfinden, nehmen aktuell bis zu dreißig Mitglieder, Sympathisanten und Interessenten teil. Im Landkreis sind kürzlich weitere Stammtische in Kolbermoor und Feldkirchen gegründet worden. Die Vernetzung untereinander schreitet zügig voran. Die Verbindung mit dem Bezirks- und dem Landesverband der Piratenpartei ist sehr eng. Sowohl beim Landesparteitag in Straubing als auch beim Bundesparteitag in Neumünster vertraten schon sechs PIRATEN Rosenheim. Die Gründung des Kreisverbandes mit der Wahl des ersten Vorstandes ist für den 15. Juli vorgesehen. Eine AG Kommunalpolitik konsolidiert bereits den umfangreichen politischen Vorschlagskatalog für die kreisfreie Stadt und den Landkreis. PIRATEN aus Rosenheim werden bei der kommenden Kreistagswahl, Bezirkswahl, Landtagswahl und der Bundestagswahl antreten. Kurzum: Auch in Rosenheim sind die PIRATEN im Aufwind. OKK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.