Bundestagswahl Digitalpolitik

Teilnahme an der Bundestagswahl 2017

Rosenheimer Piraten starten Unterschriftensammlung

#FreuDichaufsNeuland

Rosenheim – Die Rosenheimer PIRATEN starten in den Mai mit einer öffentlichen Unterschriftensammlung: Die hiesigen Digitalpolitiker benötigen 200 Unterschriften, damit ihr Direktkandidat Dr. Olaf Konstantin Krueger bei der Bundestagswahl im Wahlkreis Rosenheim antreten kann und auf dem Stimmzettel mit der Erststimme wählbar ist. Bayernweit sammelt die Piratenpartei in diesen Tagen zudem 2000 Unterschriften, damit ihre Landesliste mit 13 Kandidaten am 24. September flächendeckend per Zweitstimme gewählt werden kann.

Die Unterstützer des Rosenheimer Direktkandidaten Krueger müssen entweder in der kreisfreien Stadt oder im Landkreis wohnen und wahlberechtigt sein. Indem sie das Formblatt des Kreiswahlleiters mit ihrem Namen, Geburtstag und Wohnort ausfüllen und unterschreiben, erklären die Unterzeichner nur, dass ihrer Ansicht nach die PIRATEN auf dem Stimmzettel zur Wahl stehen sollten. Sie bekunden damit nicht, die Piratenpartei oder dessen Direktkandidaten bei der Wahl des 19. Deutschen Bundestages zu wählen oder überhaupt an der Stimmabgabe teilzunehmen.

Die Rosenheimer Computerenthusiasten beabsichtigen, in den kommenden Wochen Informationsstände im Wahlkreis zu unterhalten, an denen sie Rede und Antwort stehen und die Formulare bereit halten. Die Formblätter sind zudem online herunterladbar unter piratenpartei-rosenheim.org. Ausgedruckte und ausgefüllte Online-Formulare nehmen die PIRATEN entweder direkt an oder sie können per Post an die Landesgeschäftsstelle in der Schopenhauerstraße 71, 80807 München, geschickt werden.

Die 200 Unterstützerunterschriften für ihren Direktkandidaten müssen die Rosenheimer Netzpolitiker dem Kreiswahlleiter bis zum 17. Juli eingereicht haben. Nach Abgabeschluss prüft dieser, ob die erforderliche Anzahl erreicht wurde, die Unterstüzer im Wahlkreis wahlberechtigt und die Formblätter damit gültig sind.

Die PIRATEN haben den promovierten Kommunikationswissenschaftler Krueger sowohl als Direktkandidaten für den Wahlkreis 222, Rosenheim, nominiert als auch auf den zweiten Platz der bayerischen Landesliste gewählt. Krueger war jahrelang Politischer Geschäftsführer der Landespartei und zuletzt verantwortlich für die integrierte Kommunikationsstrategie der Bundespartei. Der Wirtschaftsgeograf und Publizist gehört zum technik- und wirtschaftsfreundlichen Flügel der Piratenpartei und setzt sich inhaltlich für eine „gesamtverantwortliche Digitalpolitik“ ein.

Downloads:

Bundestagswahl 2017 – Formblatt Unterstützerunterschrift Wahlkreisvorschlag – Rosenheimer Direktkandidatur

Bundestagswahl 2017 – Formblatt Unterstützerunterschrift Landesliste Bayern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.