Digitalpolitik Veranstaltung

Kostenfreie Einführung in Datenschutz und sichere Kommunikation

Cryptoparty der Rosenheimer Piraten

#FreuDichaufsNeuland
#FreuDichaufsNeuland

Rosenheim – Eine kostenfreie zweistündige Einführung in Datensicherheit, Verschlüsselung und sichere Kommunikation bietet der Kreisverband der PIRATEN am Mittwoch, 13. Februar, ab 19.30 Uhr in der Lounge des Rosenheimer Restaurants zum Santa am Max-Josefs-Platz. Allgemein verständlich erklären die IT- und Social Media-Experten Richard Stinauer aus Bruckmühl und Roger Rösch aus München Möglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre. Im Blickfeld der „Cryptoparty“: Passwortsicherheit, Datenverschlüsselung, Virenschutz, anonymes Surfen und Smartphone-Schutz.

C R Y P T O P A R T Y _ R O S E N H E I M

DATUM. Mittwoch, 13. Februar 2019
UHRZEIT. 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr
ORT. Restaurant und Weinbar zum Santa, Max-Josefs-Platz 20, 83022 Rosenheim
WEB. https://piratenpartei-rosenheim.org
MOTTO. „Freiheit statt Angst (FsA)“

DETAILS.
Die Piratenpartei Rosenheim führt seit bald sechs Jahren kontinuierlich kostenfreie und für jedermann zugängliche „Cryptopartys“ durch. Die Spannbreite reicht von technikorientierten Vorträgen bis hin zu praktischen Schulungen in Datensicherheit und Verschlüsselung. In Rosenheim referierte beispielsweise der Rosenheimer Informatiker Prof. Dr. Hartmut Ernst über Sinn und Zweck von Verschlüsselungstechniken. Andreas Stürzl, zertifizierter Datenschutzauditor (TÜV), zertifizierter IT-Prozessmanager (FH) und geprüfter EDV-Sachverständiger (VSD) aus Stephanskirchen erläuterte Datensicherheit und Datenschutz. Und der IT-Experte und Publizist Michael Renner aus München sowie der Fachreferent Telekommunikation Michael Nausch aus Pliening zeigten im Workshop die Installation freier Verschlüsselungsprogramme auf den Laptops der Rosenheimer Teilnehmer.

HINTERGRUND.
Die Piratenpartei sieht die anlasslose Überwachung jeglicher Kommunikation und des Datenverkehrs wie auch die Datensammlung durch Behörden, Geheimdienste, Privatunternehmen und Soziale Netzwerke kritisch. Eine pauschale staatliche Überwachung aller Bürger stellt für die PIRATEN kein probates Mittel zur Strafverfolgung dar – sie ist vielmehr eine massive Grundrechtsverletzung. Hans-Peter Friedrich (CSU) hat als Bundesinnenminister selbst zum Einsatz von Verschlüsselungstechniken geraten: „Unabhängig von staatlichen Schutzmaßnahmen sollte sich der Bürger selber schützen. Deshalb habe ich empfohlen, den Maßnahmen zu folgen, die das BSI den Bürgern vorschlägt. Dazu gehört einerseits die Nutzung von Verschlüsselung, aber auch ein Schutz vor Schadsoftware ist erforderlich.“ [1] Die PIRATEN bieten deshalb als einzige Partei seit Juli 2013 bundesweit und für jeden unentgeltlich zugänglich entsprechende Schulungen an, sogenannte Cryptopartys. Diese geben Computernutzern Hilfestellung beim Schutz ihrer Privatsphäre und Kommunikation.

ORGA. Piratenpartei in der kreisfreien Stadt und im Landkreis Rosenheim
VERANTWORTLICH. Bernhard Häusler (Vors. KV Rosenheim), Dr. Olaf Konstantin Krueger (PolGF KV Rosenheim)
PRESSE-ORGA. Dr. Olaf Konstantin Krueger

Quelle
[1] http://www.spiegel.de/fotostrecke/prism-und-tempora-zitate-zur-spaehaffaere-fotostrecke-99669-24.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.