Neueste Seefahrten

AG Kommunalpolitik Kreisverband

Piraten radeln für Nahmobilität in Rosenheim (16. Juni 2019)

Rosenheim — Die Rosenheimer Piraten verbinden die siebte Teilnahme am „Stadtradeln“ mit ihrem Engagement für eine starke Nahmobilität. Der Landkreis Rosenheim beteiligt sich vom 23. Juni bis zum 13. Juli am deutschlandweiten Wettbewerb des „Klima-Bündnisses“, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz, die kreisfreie Stadt Rosenheim vom 6. Juli bis zum 26. Juli. Jeweils drei Wochen lang wollen die politischen Freibeuter aus Stadt und Landkreis Rosenheim mit weiteren Mitstreitern engagiert in die Pedale treten und möglichst viele Radkilometer beruflich und privat für den Klimaschutz sammeln. Die Anmeldung für das offene Team „Radl-PIRATEN Rosenheim“ ist nun möglich.

Digitalpolitik Veranstaltung

Cryptoparty der Rosenheimer Piraten (9. Februar 2019)

Rosenheim – Eine kostenfreie zweistündige Einführung in Datensicherheit, Verschlüsselung und sichere Kommunikation bietet der Kreisverband der PIRATEN am Mittwoch, 13. Februar, ab 19.30 Uhr in der Lounge des Rosenheimer Restaurants zum Santa am Max-Josefs-Platz. Allgemein verständlich erklären die IT- und Social Media-Experten Richard Stinauer aus Bruckmühl und Roger Rösch aus München Möglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre. Im Blickfeld der „Cryptoparty“: Passwortsicherheit, Datenverschlüsselung, Virenschutz, anonymes Surfen und Smartphone-Schutz.

Landtagswahl

Krueger: „Zeitenwende in Bayern“ (14. Oktober 2018)

Mün­chen/Ro­sen­heim — Die ers­te lan­des­wei­te Prog­no­se zur Wahl des 18. Baye­ri­schen Land­ta­ges be­stä­tigt die Um­fra­gen der letz­ten Wo­chen: CSU und SPD, die Par­teien der Gro­ßen Ko­a­li­tion in Ber­lin, bre­chen ein, Bünd­nis 90/DIE GRÜ­NEN, Freie Wäh­ler und AfD le­gen zu. Der Wirt­schafts­geo­graf und Pub­li­zist Dr. Olaf Konstantin Krueger, Di­rekt­kan­di­dat der Pi­ra­ten­par­tei Deutsch­land für den Stimm­kreis 128 (Ro­sen­heim-West) und Platz 2 der ober­baye­ri­schen Lis­te der Pi­ra­ten­par­tei Deutsch­land zur Land­tags­wahl in Bayern, spricht von ei­ner „Zei­ten­wen­de“.

Bezirkstagswahl Bundestagswahl Digitalpolitik Kreisverband Kreisvorstand Landtagswahl Pressemitteilung

Direktkandidaten für Bezirkstag und Landtag aufgestellt (6. Dezember 2017)

Rosenheim – „Motiviert“ haben die Rosenheimer PIRATEN an einem „Superwahlabend“ sowohl ihre Direktkandidaten für die Bezirkstagswahl und die Landtagswahl 2018 in den Stimmkreisen Rosenheim-West und Rosenheim-Ost aufgestellt als auch auf dem anschließenden Kreisparteitag den sechsten Kreisvorstand gewählt. Getreu dem Motto und Twitter-Hashtag #ichbinmotiviert wollen sich die Rosenheimer Digitalpolitiker für eine „sozialverträgliche digitale Transformation“ einsetzen.

Bezirkstagswahl Landtagswahl

Rosenheimer Piraten wählen ihre Kandidaten (5. November 2017)

Rosenheim – Der Vorstand des Kreisverbandes Rosenheim Stadt und Land der Piratenpartei Deutschland lädt ein zu den Aufstellungsversammlungen der Stimmkreisbewerber („Direktkandidaten“) für die Wahl zum 18. Bayerischen Landtag und für die Wahl zum 16. Oberbayerischen Bezirkstag – jeweils für den Stimmkreis 128 (Rosenheim-West) und für den Stimmkreis 127 (Rosenheim-Ost).

Bundespolitik Pressemitteilung

„Benötigt wird Courage“ (24. Oktober 2017)

Bitkom-Prä­si­dent Achim Berg plä­diert für ein be­din­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men und ei­nen Kanz­ler­amts­mi­nis­ter für Di­gi­ta­les. Da­zu er­klärt Dr. Olaf Kon­stan­tin Krueger, The­men­be­auf­trag­ter für Medien­po­li­tik des LV Bayern der Piraten­par­tei Deutsch­land, dass die PIRATEN längst für Ein- und Um­set­zung eines BGE ein­tre­ten. Zu­gleich be­zwei­felt Krueger, dass ein Di­gi­tal­mi­nis­te­rium ex­trem auf­ge­bläht sein muss. Er for­dert Cou­ra­ge und warnt da­vor, eine wei­te­re Le­gis­la­tur­perio­de mit Hilfs­kons­truk­tio­nen zu ver­geu­den.

Bundespolitik Bundestagswahl

Erst- und Zweitstimme für die PIRATEN (1. September 2017)

Rosenheim – Bei der Bundestagswahl am 24. September bestimmst Du die Abgeordneten des 19. Deutschen Bundestages: 299 Abgeordnete werden direkt über einen Wahlkreis gewählt, weitere 299 – plus eventuelle Überhangmandate – über eine Landesliste, auf der die jeweilige Partei ihre Listenkandidaten in einer bestimmten Reihenfolge gesetzt hat. Damit kannst Du auf Deinem Stimmzettel zwei Stimmen unabhängig voneinander vergeben: Deine „Erststimme“ für einen Wahlkreisbewerber, Deine „Zweitstimme“ für eine Landesliste.